IMPRESSUM

IMPRESSUM / KONTAKT / LINKS
europ.netzwerk jenaplan-pädagogik
c/o Dr. Hartmut Draeger
Miningstr.25
D-12359 Berlin
Tel. 030-618 88 66
E-Mail: hartmut.draeger@gmx.de
www.jenaplan-heute.de
Für den Inhalt dieser Website verantwortlich: Dr. Hartmut Draeger

Fotos, wenn nicht anders gekennzeichnet: © Fotografie Joop Luimes / NL

Gestaltung: MD

Haftungsausschluss:
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen oder Verstößen gegen die allgemeinen Menschenrechte werden derartige Links schnellstmöglich entfernt.
Hyperlinks auf diese Website sind willkommen.
Wiedergabe von einzelnen Texten oder Textteilen ist – mit Quellennachweis (Autor, Titel, www.jenaplan-heute.de) – ausdrücklich erlaubt.
Jede Einbindung einzelner Seiten unseres Angebotes in fremde Frames ist zu unterlassen.

LINKS: Fast alle Links befinden sich unter der Rubrik „Schulen“ und Organisationen sowie unter der Rubrik „Links“.

Über mich: Kurze Jenaplan-Biographie von Hartmut Draeger          noch: Foto HD

Kindheit in Thüringen; christlicher Pfadfinder (CPD/VCP); viele Jahre SchülerInnenvertreter und Tätigkeit im Studierendenparlament; Studienschwerpunkte: historisch-kritische Untersuchungen zur hebräischen Bibel („AT“), rezeptionsgeschichtliche und komparatistische Arbeiten zur deutschen und internationalen Literatur.
Selbsterfahrungsgruppe mit Thomas Bonhoeffer, Zürich; Hospitation Schweizer Schulen im Kanton Zürich; Themenzentrierte Interaktion (TZI) mit Ruth Kohn, Berlin.
30 Jahre Berichterstattung über Themen Lateinamerikas, besonders Boliviens.
Starke niederländische Familienbande.

Richtungweisende Gesprächskultur in der Martha-Kirchengemeinde Berlin-Kreuzberg.

Kennenlernen niederländischer Jenaplan-Schulen,

Eintritt in die Gesellschaft für Jenaplan-Pädagogik (GJP),

1994 2-wöchige Hospitation in der Jenaplan-Schule t’Hoge Land in Epe/NL

1995-2008 Lehrer an der Peter-Petersen-Schule (Jenaplan-Schule und Unesco-Projekt-Schule in Berlin-Neukölln,

2000-2010 im Vorstand der GJP,

seit 2001 Gründung und 1. Vorsitz der Jenaplan-Initiative.Berlin/Brandenburg (jpiBB)

Teilnahme an zahlreichen Jenaplan-Tagungen und Workshops in Deutschland und den Niederlanden;

Besuch von 10 Jenaplan-Schulen in Deutschland; von ebenso vielen in NL und anderen Ländern (Belgien, Norwegen, Österreich);

Über 80 Artikel zum Jenaplan seit 1994 veröffentlicht, v.a. als Redakteur von KINDERLEBEN. Zeitschrift für Jenaplan-Pädagogik;

mehrere hundert Seiten Übersetzung wichtiger niederländischer Jenaplan-Publikationen;

Durchführung von Workshops; Vorträge zu Jenaplan-Themen;

Kompaktkurs Jenaplan – Berufsbegleitende Einführung/Weiterbildung in München (4 Wochenenden 2012).

Entwicklung und Durchführung des Jenaplan-Diplomkurses in Lübbenau/Spreewald 2011/2013.

Anfragen zu Inhalten oder Fotos, zu Fortbildungswünschen oder Vorträgen bitte an hartmut.draeger@gmx.de oder Tel. 030-618 88 66

Kritik, die hilft zu verbessern, ist immer erwünscht.

Wer möchte gerne Beiträge leisten? Bitte bei Hartmut Draeger anfragen!